Hochleistungs-Verbund-Werkstoff Polymerbeton . . . 

ist umweltfreudlich und Resourcen schonender als Stahlbeton da keine dicken Betonschichten zum Schutz des Stahls notwendig sind und dies reduziert enorme Mengen des knappen Rohstoffes Sand. Als Bindemittel kommen Polymere zum Einsatz so das der in seiner Herstellung mit hohen CO2 Emissionen verbundene Zement entfällt. 

Die speziell optimierte MINERALIT- Rezeptur besteht aus 94 % mineralischer Werkstoffe wie Basalte, Carbide, Korunde, Glasperlen und Kohlefasern und 6 % Reaktionsharz als Bindemittel auf Acrylbasis.  

Absolut UV- und wetterbeständig, extrem robust und mehrdimensional verformbar prädestinieren Polymerbeton geradezu für architektonische Anwendungen. Die Oberflächen lassen sich in Farbe, Struktur Glanzgrad und Erscheinungsbild gestalten. Die Fassaden- und Balkonbodenplatten sind großformatig bis zu 4 x 2 m lieferbar. Bauaufsichtliche Zulassungen gewähren eine stetige gleichbleibende Qualität der Produkte in der Fertigung. 

Die Oberfläche von Polymer-Beton ist porenfrei so das kein Regenwasser eindringen kann und es nicht zu den bei Zementbeton bekannten Frostschäden durch eingedrungenes und gefrorenes Wasser kommt. Durch die Porenfreiheit haben "organische Gewächse" wie Moose etc. so gut wie keine Chance.    

 www.mineralit.info